Die letzten Einsätze der

Freiwilligen Feuerwehr

Gondershausen

Brand in Gondershausen

 

 

Kleines Fachwerkhaus in Gondershausen fing Feuer

Der 10. Einsatz für die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Emmelshausen in diesem Jahr bescherte den Feuerwehren aus Gondershausen, Emmelshausen und Beulich der Brand eines eineinhalbstöckigen Fachwerkhaus in Gondershausen in der Schöneckerstr. 34. Nachbarn bemerkten gegen 09.30 Uhr am Dienstag, 22.02.2000 starke Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoß. Das Haus wurde von 2 Jugendlichen bewohnt, die sich zur Brandzeit jedoch nicht im Haus befanden.

Durch die Polizei Boppard wurden um 09.31 Uhr die Feuerwehren Gondershausen und Emmelshausen über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Gondershausen stand das Dachgeschoß bereits im Vollbrand, zwei angrenzende Wohnhäuser sind stark gefährdet . Da ein Innenangriff nicht mehr möglich ist, beschränkt sich die Feuerwehr Gondershausen auf eine Abschirmung der zwei Nachbarhäuser.

Nach Eintreffen der Drehleiter der Feuerwehr Emmelshausen, wird das Feuer aus dem Korb gezielt von oben bekämpft. Bedingt durch den großen Wasserverbrauch wird eine Versorgungsleitung bis zur Rhein-Mosel-Straße aufgebaut, da hier eine größere Wassermenge aus dem Hydrant entnommen werden kann. Nach ca. einer Stunde ist der Brand unter Kontrolle, jedoch müssen immer wieder kleinere Brandstellen im Innnenbereich des Wohnhaus abgelöscht werden.

Gegen 14.00 Uhr konnte durch den Einsatzleiter, Wehrleiter Herbert Lück, Feuer aus gemeldet werden, und die Nachbarkräfte konnten die Einsatzstelle verlassen. Die Feuerwehr Gondershausen verblieb noch an der Brandstelle um Nachlöscharbeiten durchzuführen. Am Abend wurde die Einsatzstelle noch einmal überprüft. Die Ursache des Brandes steht nach Polizeiangaben noch nicht fest.

RZ vom 23.02.2000

 

 

zurück