Freiwillige Feuerwehr Gondershausen

 

Die Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Gondershausen

Die Jahre 1990 - 2000

 

Das Jahr 1990:

Ein einsatzreiches Jahr für die Wehr; 25 Einsätze hat die Wehr zu verzeichnen: 19 Hilfeleistungen, 5 Brandeinsätze, 1 Fehlalarm.
Darunter mehrere Einsätze im Februar durch den Orkan Wiebke,
am 13. August Brand in der Holzhandlung Seus in Udenhausen,
am 31. August. Verkehrsunfall Ortseingang Gondershausen,
am 04. September Brand Firma Ittner Halsenbach,

Werner Hammes stellt sein Amt als stellv. WF zur Verfügung.

Auf der Jahreshauptversammlung am 04. Februar wird Bernd Hommer zum neuen Stellvertreter gewählt, ebenfalls wird er neuer Jugendwart,
da Ralf Seus sein Amt zur Verfügung stellt.

Am 01. und 02. September begeht die Wehr ihr 60-jähriges Jubiläum, verbunden mit dem ersten
Verbandsgemeindefeuerwehrtag der VG Emmelshausen; es blieb bis jetzt auch der einzige.

Robert Kemmer und Konrad Assies erhalten das Goldene Feuerwehr Ehrenzeichen, Hans Albert Hammes das Silberne.

Das Jahr 1991:

Im Jahre 1991 hatte die Wehr 21 Einsätze zu bewältigen; herausragend:
Am 05. Juli ein Waldbrand in Bickenbach und
am 03. August ein Scheunenbrand in Ehr.

Am 22. März richtet die Feuerwehr die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes aus.
Unsere Jugendfeuerwehr konnte in diesem Jahr auf ihr 15-jähriges Bestehen
zurückblicken und richtete das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren vom 14. bis 16. Juni in Gondershausen aus.
Als Geschenk überreichte ihr die Feuerwehr einen neuen Wimpel.

Vom 16. bis 26. Juli ist die Partnerjugendfeuerwehr von Bogel-Augustfehn in Gondershausen zu Gast.

Das Jahr 1992:

11 Einsätze hatte die Wehr zu verzeichnen; u.a.
Brand auf der Kreismülldeponie,
größeren Waldbrand in Ney und
2-mal die Suche nach einer vermissten Person.

Am 16.02. gründeten die Mitglieder der Feuerwehr einen Förderverein unter dem Namen
„ Verein der Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Gondershausen e.V. „
Als Vorsitzender wurde Wilhelm Sticker gewählt.

In diesem Jahr starb unser langjähriger Wehrführer und Wehrleiter des Amts
Brodenbach und der VG Emmelshausen Heinrich Schmitz.

Die Jugendfeuerwehr führte ein 9-tägiges Zeltlager in Bogel-Augustfehn durch.
Die Aktiven der Wehr besuchte sie an einem Wochenende und zusammen
wurde eine Fahrt nach Helgoland unternommen.

Eine Gruppe der Wehr bestand am 25. Oktober zum wiederholtenmal das
Leistungsabzeichen in Bronze.

Erstmals wurden in Gondershausen von der Feuerwehr 6 Funkmelder angeschafft.

Das Jahr 1993:

Wiederum 11 Einsätze;
LKW Brand auf der A 61, Wohnhausbrand in Hausbay und am 26. Dezember Hochwassereinsatz in Moselkern.

Die Jugendfeuerwehr erreichte beim Hunsrückwettbewerb in Buchholz den ersten Platz und
wurde damit Kreismeister.

An einer Waldbrandgroßübung in Beltheim nahm auch unsere Jugendwehr teil.

Durch die Initiative der Wehr wurde ein VW-Bus aus Polizeibeständen beschafft, den der
Förderverein bezahlen wollte, jedoch übernahm die VG die Kosten.
Der Ausbau und die Lackierung wurden von der Wehr durchgeführt.

Als erste Wehr der VG erreicht eine Gruppe aus Gondershausen das Silberne Feuerwehrleistungsabzeichen.

In diesem Jahr beginnt der Umbau des Gerätehauses; es wird eine langwierige Sache werden.

Das Jahr 1994:

Im diesem Jahr wurde die Wehr zu 13 Einsätzen gerufen;
alleine 70 Std. wurden auf der Kreismülldeponie bei Pumparbeiten erbracht.
Am 22. Juli: Brand eines Radladers im Wald bei Beulich.

Die Jugendfeuerwehr vertrat den Rhein-Hunsrück-Kreis beim Landeszeltlager in Grünstadt und erreichte dort den 7 Platz.

Bernd Hommer tritt als Jugendwart zurück, als neuer Jugendwart wird Volker Schindel gewählt, sein
Stellvertreter wird Manfred Hammes. Auch einen neuen Gerätewart bekommt die Wehr; es ist Stefan Hoffmann.

Klaus Czarnecki erhält am 05. Juni das Silberne Feuerwehr Ehrenzeichen für 25-jährigen aktiven Dienst.

Am 10. März Beerdigung unseres Kameraden Erich Stein, der durch einen
Verkehrsunfall ums Leben kam.

Am 25. September wurde wiederum das Bronzene Leistungsabzeichen von unserer Wehr errungen;
diesmal nahmen auch 4 Kameraden aus Beulich teil.

17 Kameraden der Wehr nahmen an einem Lehrgang für Herz-Lungen- Wiederbelebung teil.

Bernd Hommer besteht den Lehrgang zum Oberbrandmeister an der LFS in Koblenz.

Eigenleistung der Wehr beim Umbau des Gerätehauses.

Das Jahr 1995:

13 Einsätze:
Hochwassereinsatz in Moselkern.
11. Mai Küchenbrand in Gondershausen; eine Person wurde von Nachbarn über eine Leiter gerettet.
02. August brannte der Bahnhof in Emmelshausen.
14. November wurde der Landgasthof in Dieler durch Brandstiftung vernichtet.
31. Dezember zwei Einsätze: Scheunenbrände in Norath und Badenhard.

Am 17. September wurde das Bronzene und Silberne Leitungsabzeichen erworben;
dabei waren auch Kameraden aus Beulich und Dörth.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Musikvereins und des 75 jährigen Bestehens des Gesangvereins Gondershausen nahm die
Feuerwehr am Großen Zapfenstreich teil.

In diesem Jahr trugen wir unsere beiden letzten Gründungsmitglieder zu Grabe:
Eduard Christ und Josef Kneip.

18. August: Alarmübung mit den Wehren Emmelshausen und Beulich, dies ist keine Abschlußübung der VG,
es soll die Zusammenarbeit zwischen Emmelshausen und Gondershausen fördern.

Der Umbau des Gerätehauses macht keinen guten Fortschritt, die Kameraden in der Wehr sind sauer.

Volker Schindel tritt aus beruflichen Gründen als Jugendwart zurück, neuer Jugendwart wird Manfred Hammes.

Das Jahr 1996:

Einsätze, die in diesem Jahr zu erwähnen sind:
Brand einer Industriehalle in Halsenbach,
LKW-Brand auf der A 61.

Unsere Jugendfeuerwehr kann in diesem Jahr auf ihr 20-jähriges Bestehen zurückblicken.
Eine Feuerwehr kann stolz seine, solche Jugendliche in ihren Reihen zu haben; sie sind unser Nachwuchs,
75% unserer Wehr besteht aus Jugendfeuerwehrmännern.
An dieser Stelle gilt es Dank zu sagen allen Jugendwarten der Feuerwehr Gondershausen, die diese Jugendlichen betreut und ausgebildet haben;
es war mit teils mit Ärger, aber mit noch mehr Freude verbunden.
Die Jugendfeuerwehr richtet zum dritten Mal das Kreiszeltlager des Rhein-Hunsrück-Kreis aus.

Manfred Gerlach, 18 Jahre Kassierer der Wehr ist tot, ein Kamerad wie es selten einen gibt.
Er wird am 07. Juni beerdigt.
Ebenfalls verlieren wir Karl Brück, langjähriger Wehrführer in Niedergondershausen und Ehrenbrandmeister unserer Wehr.

Zum dritten Mal besucht die Feuerwehr ihre Kameraden in Bogel-Augustfehn.

Der Umbau des Gerätehauses ist auch in diesem Jahr noch nicht abgeschlossen.
Wir hoffen jedoch im Jahre 97 die Einweihung zu feiern.

Ein besonderen Dank den Kameraden, die immer wieder unermüdlich beim Umbau im Einsatz waren,
dem Förderverein, den ortsansässigen Firmen, die unsere Wehr immer wieder unterstützen.

Das Jahr 1997:

8 Einsätze in 1997
Größere Einsätze: der Brand des Bergschlößchens in Lamscheid und des Reiterhofs in Dörth.

An der 1100 Jahrfeier der Gemeinde Gondershausen leistete die Feuerwehr 270 Std. an Sicherheitsdienst.

Am 12.07. wurde die neue TS8/8 der Marke Rosenbauer an die Feuerwehr übergeben.
Bernd Hommer wird zum Oberbrandmeister befördert.

Unser Ehemaliger Wehrleiter Walter Ries aus Pfalzfeld ist Tot und wird am 11.08 zu Grabe getragen.

In Dörth findet die Jahresabschlussübung statt, im Anschluss daran erhalten Joachim Brück, Werner Hammes und
Ludwig Schmitt das Goldene Feuerwehr Ehrenzeichen. Arno Quirin erhält das Silberne Feuerwehr Ehrenzeichen.

Das Jahr 1998:

6 Einsätze in 1998
Mehrere Waldbrände und ein Wohnhausbrand.

In diesem Jahr werden 23 neue Einsatzjacken für unsere Wehr angeschafft.

Am 21.05. Übergabe der neuen DL an die Fw. Emmelshausen.
Das TSF der Fw. Emmelshausen wird am 30.08. an die Kameraden in Gondershausen Übergeben.

Das Jahr 1999:

11 Einsätze in 1999
Scheunenbrand in Gondershausen, im Einsatz die Fw. Gondershausen, Beulich, Emmelshausen, Dörth und Pfalzfeld.

Zum HFM werden Stefan Hammes, Thorsten Louis und Klaus Renz befördert.

Die BF Frankfurt feiert ihr 125järiges Jubiläum einige Kameraden nahmen daran teil.
Ebenfalls nehmen wir am RLP Tag in Boppard teil.

Vorbesprechung für die neubeschaffung eines LF 8/6.
In Pfalzfeld wir ein neues TLF 16 in Dienst gestellt.

Das Jahr 2000:

13 Einsätze in 2000
Dachstuhlbrand in Hausbay, Unterstützung Rettungsdienst im Baybachtal,
Stall und Scheunenbrand in Pfalzfeld, Wohnhausbrand in der Schöneckerstr.

Stephan Hofmann Gerätewartlehrgang an der LFKS.

Am 23.03. genehmigt der Verwaltungsrat die Beschaffung eines neuen TLF 16/25
für unsere Wehr. Rohbaubesprechung am 04.10. bei der FirmaSchlingmann.

Die Kameraden aus Verschen Bogel besuchen uns vom 22.-25.06.

Die VG veranstaltet am 12.11. einen Tag der offenen Tür, Bernd Pies erhält dort das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen.