Abschlussübung der VG Feuerwehren vom 20.10.2012 in Gondershausen
/ - \
| IMGP0070.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0071.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0073.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0076.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0078.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0079.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0081.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0082.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0083.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0086.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0087.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0089.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0090.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0091.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0094.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0095.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0096.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0097.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0098.JPG |
\ - /
/ - \
| IMGP0099.JPG |
\ - /
Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4

Zur Jahresabschlussübung wurden am Samstag, 20.10.2012, die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Emmelshausen alarmiert. In diesem Jahr fand die Übung auf dem Betriebsgelände der Fa. Werner Christ GmbH in Gondershausen statt. Simuliert wurde ein Brand auf dem Dach des Produktionsgebäudes nach Dachdeckerarbeiten.

3 Mitarbeiter der Fa. Christ wurden im Gebäude noch vermisst, der Arbeiter auf dem Dach war verletzt, sodass er das Dach nicht selbstständig verlassen konnte. Durch die Feuerwehren Gondershausen und Beulich wurde umgehend die Suche nach den vermissten Personen im Gebäude eingeleitet, der Arbeiter auf dem Dach wurde mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Emmelshausen vom Dach gerettet und an das DRK der Ortsgruppe Emmelshausen übergeben. Hierbei wurden sie durch die Feuerwehr Dörth unterstützt.

Eine weitere "Einsatzstelle" gab es an der Rückseite des Gebäudes. Als der Fahrer eines Stückgut-LKW den Qualm auf dem Dach des Gebäudes sah, versuchte er schnellstmöglich den LKW aus dem Gefahrenbereich zu bringen, ohne die Ladung zu sichern. Hierbei fiel ein Fass mit Gefahrgut vom LKW und eine Flüssigkeit lief aus.

Diese Einsatzlage wurde dann durch die Feuerwehren Pfalzfeld und Lingerhahn abgearbeitet. Der Einsatzleiter Fridolin Gewehr wurde bei seiner Arbeit durch die Führungsstaffel der VG Emmelshausen unterstützt.

Die Feuerwehren demonstrierten ihre stetige Einsatzbereitschaft und den guten Ausbildungsstand. Innerhalb kürzester Zeit waren 63 Feuerwehrkameraden am "Einsatz"-Ort eingetroffen. Die Lage war schnell unter Kontrolle, sodass im Ernstfall von einer ausgezeichneten Effizienz unserer Feuerwehren ausgegangen werden kann.

Nach der Übung folgte die Abschlussbesprechung im Gerätehaus Gondershausen. Bürgermeister Peter Unkel und Wehrleiter Klaus Eiskirch begrüßten dort alle Teilnehmer der Übung und als Gäste den Kreisfeuerwehrinspekteur Stefan Bohnenberger, den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Christian Albrecht, den Ortsbürgermeister Markus Landsrath und den ehemaligen Wehrleiter Hermann-Josef Boos. Vorbereitet wurde die Übung von der Feuerwehr Gondershausen unter der Leitung von Wehrführer Bernd Hommer und Arno Quirin.

Bürgermeister Unkel bedankte sich ausdrücklich bei der Firma Werner Christ GmbH für die vorbildliche Unterstützung als Partner der Feuerwehr. Einen großen Dank richtete er auch an die Einsatzkräfte für ihr unermüdliches Engagement bei oftmals schwierigen Einsätzen in den unterschiedlichsten Situationen. Im Anschluss ließen die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden den Nachmittag mit einem Imbiss ausklingen.



Zurück