Freiwillige Feuerwehr Gondershausen


Feuerwehr Jahresübung 2015 der Löschzüge der VG auf Anwesen in Badenhard

Bericht: Amtsblatt VG Emmelshausen

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Emmelshausen hatten sich im Rahmen ihrer großen
Jahresübung keine leichte Aufgabe gestellt.
Grund der Alarmierung war eine Explosion bei Wartungsarbeiten in einer Werkstatt auf einem Anwesen mit Metzgerei- und Landwirtschaftsbetrieb in Badenhard

Die Erstalarmierung richtete sich an den Löschzug Pfalzfeld und die Löschgruppe Lingerhahn.
Bei der ersten Nachalarmierung wurden der Löschzug Emmelshausen, die Löschgruppe Dörth und der VG-Wehrleiter angefordert. Bei der zweiten Nachalarmierung
stießen der Löschzug Gondershausen und die Löschgruppe Beulich hinzu

Bei starker Rauchentwicklung im Gebäude wurden vier Personen vermisst. Weitere Personen befanden
sich auf dem Balkon im Wohngebäude. Hinzu kam starker Funkenflug auf eine nahe gelegene Fahrzeughalle mit Flammenbildung auf dem Dach. Eine Person in der
Fahrzeughalle wurde vermisst. Die Übungsziele bestanden im Zusammenwirken der Einsatzkräfte, dem Einsatz von Atemschutzausrüstungen, der Wasserversorgung
über eine längere Distanz sowie in der geordneten Kommunikation.

Die Übung, organisiert von der FFW Pfalzfeld, bestätigte die Leistungsfähigkeit und die effektive Zusammenarbeit der
VG-Feuerwehren. Insgesamt waren 70 Kameraden mit elf Fahrzeugen im Einsatz. Bürgermeister Peter Unkel, die VG-Beigeordneten, Mitglieder des VG-Rats, Kreisfeuerwehrinspekteur
Stefan Bohnenberger und VG-Wehrleiter Klaus Eiskirch sowie Badenharder Bürger verfolgten das Geschehen.


Bürgermeister Peter Unkel, VG-Wehrleiter Klaus Eiskirch und der erste VG-Beigeordnete Norbert Kleemann umrahmen die geehrten und beförderten Feuerwehrmänner.

Nach der Übung bedankte sich Unkel bei den Feuerwehrleuten für ihr Engagement bei der Übung und den vielen Einsätzen bei Bränden,
Hilfeleistungen und Veranstaltungen in der Region. Darüber hinaus kündigte er an, dass für den Verbandsgemeinderat Beschlüsse vorbereitet werden, die den unverzichtbaren Einsatz der Feuerwehren für die Sicherheit und
Zukunftsfähigkeit der Verbandsgemeinde noch stärker würdigen sollen. Der bereits beschlossene freie Eintritt für alle aktiven Feuerwehr- und Jugendfeuerwehrleute in das
frisch sanierte Panoramabad soll hierzu ein erstes Signal sein. Darüber hinaus sollen die insbesondere im Zusammenspiel mit den Stützpunktwehren sehr wichtigen Ortswehren
in Beulich, Dörth und Lingerhahn hinsichtlich der Übernahme von Kosten besser unterstützt werden.

Bürgermeister Unkel dankte auch der Familie Maus, die ihr Anwesen für die Großübung bereitgestellt hatte. Außerdem nahm er
Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen vor:

Beförderungen und Ernennungen

Christian Zils (Pfalzfeld) wurde nach Ende der Grundausbildung zum Truppmann bestellt und zum Feuerwehrmann befördert;
Stephan Braun (Pfalzfeld) wurde zum Truppführer bestellt und zum Hauptfeuerwehrmann befördert; Jens Adams (Gondershausen) und Torsten Weißhaupt (Pfalzfeld) wurden
zu Zugführern bestellt und zu Oberbrandmeistern befördert; Torsten Liesenfeld (Dörth) wurde der Dienstgrad Löschmeister verliehen; Reiner Mallmann (Dörth) wurde
zum Oberlöschmeister befördert.